Satzung „Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden"                        zurück

Der Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden hat seinen Sitz in Hessisch Oldendorf, OT Rohden

§1 Zweck, Ziele und Aufgaben

  1. Der Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke des Abschnitts,
    steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung
  2. Mittel des Vereines dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereines.
  3. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereines fremd sind oder durch unverhältnismässig hohe Vergütung, begünstigt werden.
  4. Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.
  5. Der Satzungszweck soll verwirklicht werden, insbesondere durch enge und kooperative Zusammenarbeit mit den
    Vereinen in der Ortschaft Rohdental sowie der Stadt Hessisch Oldendorf. Dadurch soll u.a. angestrebt werdender Erhalt der bestehenden Einrichtungen
    wie Waldbad, Schulgebäude etc. sowie allgemein durch 
    • - die Ortsverschönerung weiter zu entwickeln
      - Instandsetzung und Erhalt von vorhandenen Einrichtungen
      - Pflege und Begrünung des Dorfbildes
      - Pflege des heimatlichen Gedankengutes z.B. Erstellung und Pflege der Chronik sowie kulturelle Veranstaltungen
      - Durchführung von Aktionen, wie z.B. Unser Dorf hat Zukunft bzw. unser Dorf soll schöner werden.
      - Jugend für die heimatliche Arbeit zu interessieren und zu fördern
      - Im übrigen pflegt der Verein Geselligkeit und Brauchtum 

      Alle Aktionen sollen insbesondere auch auf den Fremdenverkehr bzw. den Tourismus dienen.

§ 2 Mitgliedschaft, Stimmrecht

  1. Mitglied des Vereines kann jede natürliche Person werden, die ihr 16. Lebensjahr vollendet hat und die Ziele des Vereines unterstützt.
    Die Mitgliedschaft beinhaltet auch das volle Stimmrecht. Bei Abstimmungsverfahren reicht generell die einfache Mehrheit der abgegebenen
    Stimmen.
  2. Daneben kann auch ein Verein bzw. eine Organisation der Ortschaft Rohdental Mitglied werden. Dieses erfolgt u.a. deshalb, um die
    Voraussetzungen des Par. 7 Abs. 1 dieser Satzung (Benennung Beirat) einer natürlichen Person zugänglich zu machen, die nicht unmittelbar Mitglied des Vereines Dorfgemeinschaft schönes Rohden ist. Stimmenwertung in der Mitgliederversammlung hat nur die natürliche Person, die durch Legitimation nachweisen kann, das Sie im Auftrag eines Vereines oder einer Organisation handelt, die Mitglied im Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden ist. Damit ist die natürliche Person bei Stimmenabfrage legitimiert, für den Verein oder die Organisation
    abzustimmen, die Mitglied im Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden ist. Sollte diese natürliche Person auch Einzelmitglied im Verein Dorfgemeinschaft schönes Rohden sein, kann diese Person naturgemäß uneinheitlich abstimmen und hat somit 2 Stimmen.
  3. Über den Antrag auf Aufnahme entscheidet der Vorstand. Lehnt der Vorstand ab, entscheidet die Mitgliederversammlung auf der nächsten Zusammenkunft der Mitglieder (Mitgliederversammlung).
  4. Ein Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalenderjahres. Bei Ausscheiden oder bei Auflösung erhalten die Mitglieder keine Anteile am Vereinsvermögen.5.
  5. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit dem Tod des Mitgliedes oder der Auflösung des Vereines.
  6. Fördermitgliedschaft ist möglich. Stimmrechtausübung ohne ordentliche Mitgliedschaft ist nicht möglich.

 

§ 3 Mitgliedsbeitrag

    Jedes Mitglied ist verpflichtet einen Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Über dessen Höhe entscheidet die Mitgliederversammlung. Der Beitrag ist
    auch dann in voller Höhe zu zahlen, wenn ein Mitglied im Laufe des Jahres ausscheidet. Der Beitrag ist im voraus am Jahresanfang fällig.

§ 4 Organe

    Organe des Vereines sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und der Beirat.

§ 5 Mitgliederversammlung

  1. Eine ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt und wird vom Vorstand einberufen.
  2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muß einberufen werden, wenn dies von einem Viertel der Mitglieder schriftlich
    unter Angabe des Zweckes und der gründe verlangt wird.
  3. Die Einladung zur Mitgliederversammlung hat mindestens 2 Wochen vorher schriftlich unter Angabe der Tagesordnungspunkte
    zu erfolgen.
  4. Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben
    - Festlegung der Schwerpunkte der Tätigkeit des Vereines
    - Wahl des Vorstandes und der Berufung von 2 Kassenprüfern und einem Stellvertreter
    - Genehmigung des Haushaltsplanes, einschließlich der Beschlußfassung über die Verwendung der Spenden und Beiträge
    - Entlastung des Vorstandes
    - Beschlußfassung über die Satzungsänderung
    - Beschlußfassung über die Auflösung des Vereines
  5. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit Stimmenmehrheit der erschienenen Mitglieder gefasst.. Zur Satzungsänderung ist eine Zweidrittelmehrheit der Anwesenden Mitglieder einer Mitgliederversammlung erforderlich.
  6. Über die Beschlüsse ist eine Niederschrift anzufertigen, die von der/dem Schriftführer/in zu unterzeichnen ist.

§ 6 Vorstand

  1. der Vorstand besteht aus
    - der/dem Vorsitzenden/in
    - der/dem stellv. Vorsitzenden/in
    - einer, einem Kassenwartin
    - einer, einem stv. Kassenwart/in
    - einer/einem Schriftführer
    - einer/einem Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit
    - sowie zwei Beiräten

    Es sind 3 Kassenprüfer zu wählen die nicht dem Vorstand angehören, wobei 2 Kassenprüfer jeweils die Kasse mit dem Jahresabschluss zu prüfen haben und somit jährlicher Wechsel eines Kassenprüfers gewährleistet ist.

    Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf 2 Jahre gewählt und bleibt bis zur Neuwahl im Amt. Die Kassenprüfer werden von der Mitgliederversammlung auf 3 Jahre gewählt und bleiben bis zur Neuwahl im Amt.
     
  2. Der Verein wird durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder gerichtlich und außergerichtlich vertreten.
  3. Der Vorstand regelt seine Geschäftsordnung selbst.
  4. Die Beschlüsse des Vorstandes werden mit Stimmenmehrheit der erschienenen Vorstandsmitglieder gefasst.
    Der Vorstand kann seine Beschlüsse im Bedarfsfall auch im Umlaufverfahren treffen, falls falls kein Vorstandsmitglied widerspricht.
  5. Über die Beschlüsse des Vorstandes ist eine Niederschrift anzufertigen, die von der/dem Vorsitzenden oder deren/dessen Stellvertreter/in  und der/dem Schriftführer/in zu unterzeichnen ist.

§ 7 Beirat

  1. Zu Beratung und Begleitung des Vorstandes soll die Gründung eines Beirates angestrebt werden, der sich aus den örtlichen Vereinen oder auch Organisationen zusammensetzt in Form einer benannten, natürlichen Person..
    Wird ein Beirat aus den Vereinen und Organisationen in der Ortschaft Rohden einschl. TUS Rohden­Segelhorst gebildet, ist dieser mit vollem Stimmrecht bei den Vorstandssitzungen auszustatten, Grundlage für die Beiratsmitglieder ist die schriftliche Benennung bzw. Meldung durch die örtlichen Vereine an den Verein Dorfgemeinschaft Schönes Rohden.
  2.  Dem Beirat sollten nach Möglichkeit die jeweils i. Vorsitzenden oder ein von den jeweiligen Rohdener Vereinen oder Organisationen (einschl. TUS Rohden-Segelhorst) bestimmtes oder gewähltes Mitglied angehören, wobei angestrebt werden soll, die Möglichkeit der Beiratsbesetzung auf alle Vereine und Organisationen in der Ortschaft Rohdental zu ermöglichen unter der Voraussetzung, dass sich die entsprechenden Vereine und Organisationen auch tatsächlich mit der Satzung und den Zielen des Vereines Dorfgemeinschaft schönes Rohden identifizieren können.

§ 8 Haftung

Für Verbindlichkeiten haftet das Vereinsvermögen. Die Haftung der Mitglieder und des Vorstandes beschränkt sich auf die festgelegten Beiträge bzw. das Vereinsvermögen.

§ 9 Auflösung

  1. Die Auflösung des Vereines kann nur mit 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder einer Mitgliederversammlung beschlossen werden.
  2. 2. Bei Auflösung des Vereines fällt das nach Abzug von Verbindlichkeiten vorhandene Vermögen des Vereines der Stadt Hess.-Oldendorf als Treuhänder zu mit der Aufgabe an die Stadt, diese Mittel unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke der Vereines in der Ortschaft Rohden zukommen zu lassen. Bei der Verteilung sind die Vereine und Organsiationen der Ortschaft Rohden einschl. TUS Rohden-Segelhorst zu beteiligen, die zu dem Zeitpunkt der Auflösung des Vereines Dorfgemeinschaft schönes Rohden dann auch noch als Verein oder Organisation
    existent sind